Yogakids
Sie sind hier: Startseite » Yoga und Freundschaft » Yogafilme

Yogafilme

Nach einem Streit-lass Deinen Ärger los
Deshalb heissts jetzt erstmal: Durchschütteln!!
Du stehst entspannt und aufrecht im Raum.
Deine Füße sind etwa schulterbreit auseinander.

Streit und Stress mit anderen Kindern
Wenn du etwas Aufregendes, Ungerechtes oder Trauriges erlebt
mit anderen Kindern erlebt hast, dann hilft Dir diese Übung.
Sie hilft dir, die Dinge klar zu sehen und sie führt dich
zu guten Entscheidungen.















SO NICHT! Unter Freunden die Meinung sagen
Das Dreieck (Trikonasana) dehnt und kräftigt den Körper.
Der Krieger (Virabhadrasana) gibt Power und Zuversicht,
um in schwierigen Momenten zu bestehen. Wenn Du z.B.
mal ganz dringend einem Freund oder einer Freundin deine
Meinung sagen möchtest. Beide Stellungen helfen dir, furchtlos
zu sein, und endlich deine Meinung einem anderen zu sagen.

Warmwerden und stark werden
Die Bretthaltung (Chaturanga Dandasana) und das Boot (Navasana)
festigen die Muskeln im Körper. Regelmäßig geübt, machen sie jede
Art von Sport für dich leicht und andere Yogaübungen
werden dir weniger Mühe bereiten.















Kein Bock-wie bekomm ich wieder Energie, um was zu tun,
und auf andere zu zugehn?
Die Schulterbrücke (Dwi Pada Pitham) und der Schaukelstuhl
(Apanasana) bringen den
Körper in Schwung. Wenn du dich träge und müde fühlst,
kannst du so wieder in Fahrt kommen.

Stress mit Freunden-alleine sein
Mit den beiden folgenden Übungen lernst du, ruhig zu bleiben,
wenn Du Stress mit deinen Freunden hast, oder Dich alleine fühlst.
Oder Dich im Stich gelassen fühlst.
Sie sind erst anstrengend, aber dann entspannen sie dich.















Hilfe, ich steh vor ner Wand-
wenn Du bei einem Streit nicht weiter weisst!
Der Schulterstand und die Knie-Ohr-Haltung zeigen uns die Welt von einer
anderen Seite. Wenn du dich über jemanden geärgert hast, wenn du
innerlich kochst, kannst du mit diesen beiden Übungen ein wenig
Dampf ablassen und es gelingt Dir leichter aus einem anderen
Blickwinkel auf den Streit, der Dich stresst zu schauen!

Warm werden und locker werden -
auch dein Magen!
Mit der einfachen und der doppelten Beinübung und
der Gaslösenden Stellung (Vatayanasana) lockerst du
Beine und Rücken. Wenn die Beine schwer und müde sind,
etwa nach einem anstrengenden Fußmarsch, kannst du dir
so neue Energie zuführen. Die zweite Übung hilft auch
bei Magendrücken, deshalb nennt man sie auch
Gaslösende Stellung. Das letzte Essen sollte allerdings
mindestens eine Stunde her sein, bevor du damit anfängst.