Yogakids
Sie sind hier: Startseite » Was ist Yoga?

Was ist Yoga?

Yoga kommt aus Indien und ist eigentlich eine philosophische Lehre, wusstest Du das? Sie wurde schon so 400 -700 Jahre vor Christus entwickelt.
Es besteht aus Yogaübungen, aus Meditation und aus Verhalten, das Dir hilft, z.B. man verzichtet auf Dinge wie z.B. Zucker.

Hier ist Yoga wegen den Übungen, den "Asanas" bekannt, die man zur körperlichen und geistigen "Fitness" macht. Alle Übungen haben eigene Namen z.B. die Stellung der Maus oder des Kindes heisst auf indisch "Balasana" oder die Stellung der Katze heisst "Majariasana".

Das Wort "Yoga" kommt aus dem Sanskrit (einem alten indischen Dialekt) und bedeutet Verbindung, Vereinigung oder Anspannen.

Das wirst Du bald selber merken, im Yoga spannt man bei den Übungen manchmal Muskeln an, und hinterher lockert man sie dann wieder.
Immer abwechselnd.
Durch das abwechselnde Anspannen und Entspannen und gleichmässiges, tiefes Atmen kann dein Körper und dein Geist nämlich gut entspannen.

Den Effekt kennst Du vielleicht auch sonst schon vom Sport, oder wenn man eine Anstrengung gemacht hat. Erst ist man ganz angespannt, wie ein Bogen, und hinterher, wenn man dann lockerlässt oder "chillt" fühlt man sich plötzlich viel besser wie davor.
Kennst Du das?

Viele Kinder kennen schon das Meditieren, oder das "Om" . Aber was bedeutet das eigentlich? Om ist ein Laut, der seit Jahrtausenden verwendet wird, um Körper, Geist und Seele in Harmonie zu bringen. Und was bedeutet eigentlich Meditieren? Wörtlich übersetzt bedeutet es: "nachdenken, nachsinnen, überlegen“ und es ist verwandt mit dem lateinischen Wort mederi, das heisst „heilen“. Im Yoga heisst meditieren, dass man Übungen macht, die die Konzentration und Achtsamkeit fördern und dadurch fällt es Dir leichter, Deine Gedanken zu sammeln und ruhig zu werden.

Und warum ist die Lotusblüte das Symbol für Yoga? Einmal gibt es im Yoga die Übung "Lotussitz". Da die Lotusblume ihre Wurzeln im Schlamm hat, ihr Stengel im Wasser wächst, und ihre wunderschöne Blüte auf dem Wasser schwimmt, verbindet sie die Elemente: Erde, Wasser und Luft. Im Yoga ist sie deswegen ein Symbol oder Beispiel für den Weg des Menschen zum "Göttlichen". So wie sich ihren Weg durch den Schlamm, das Wasser bis zur Luft (dem Göttlichen) findet. Ups, das war jetzt eine kleine Reise so zu den vielen Geheimnissen des Yoga!